BIOGRAPHY

Ihre Studienjahre in Krakau, Warschau und Paris standen ganz in der emotionalen, osteuropäischen Tradition wie sie Chopin, Paderewski und Rubinstein verkörpern. Die internationale Presse rühmt ihr "hinreißendes Spiel", das sich durch "virtuose Brillanz" und eine ganz eigene Mischung von "elektrisierender Energie und gelöster, verinnerlichter Poesie" auszeichnet.
Ihr pianistischer Werdegang begann an der Spezialschule für Musik in Krakau bei Zofia Zagajewska. Als Stipendiatin der Chopin-Gesellschaft studierte sie anschließend an der Musikakademie in Warschau bei Ryszard Bakst und Zbigniew Drzewiecki.

Nach der Emigration ermöglichte ihr die Fondation Albert Roussel ein Studium an der Ecole Normale de Musique in Paris in der Klasse von Thierry de Brunhoff, einem Meisterschüler von Alfred Cortot. Sie schloss ab mit der höchsten Auszeichnung, der "Licence de concert à l´unanimité du jury".
Es folgten Preisgewinne bei internationalen Klavierwettbewerben, beim BUSONI- und CASAGRANDE-Wettbewerb in Italien, SCHUMANN-Wettbewerb in Zwickau und in Spanien beim MARIA CANALS-Wettbewerb in Barcelona, JOSÉ ITURBI in Valencia, REINA SOFIA in Madrid und PREMIO JAEN. Sie erhielt dort neben den 1. Preisen auch die Preise für die beste Interpretation spanischer Musik.

Ihre Konzerttätigkeit führte sie in die Musikzentren Europas, nach Japan und in die USA. Ihre CD-Einspielungen mit Klavierwerken von Frederic Chopin erschienen bei EMI-Electrola und ARS MUSICI.
Elza Kolodin widmet sich neben ihrer Konzerttätigkeit mit besonderem Erfolg der Ausbildung junger Pianisten. Sie ist Professor für Klavier an der Musikhochschule Freiburg, leitet Meisterkurse in vielen Ländern und ist Jury-Mitglied mehrerer internationaler Wettbewerbe.

Her studies in Krakaw, Warsaw and Paris took place in the emotional Eastern European tradition which embodied such musicians as Chopin, Paderewski and Rubinstein. The international press acclaimed her "rapturous playing", distinguished by "brilliant virtuosity" and a very "personal mixture of electrifying energy and profound poetry". Her career as a pianist began at the Special School for Music in Cracow under Zofia Zagajewska. After being granted a scholarship from the Chopin Society she continued her studies at the Music Academy in Warsaw under Ryszard Bakst and Zbigniew Drzewiecki. After her emigration the Foundation Albert Roussel enabled her to complete her studies at the Ecole Normale de Musique in Paris in the class of Thierry de Brunhoff: a master pupil of Alfred Cortot. She graduated with the highest distinction, the "Licence de concert à l'unanimité du jury". There followed many prizes at international piano competitions, Busoni and Casagrande Competition in Italy, at the Schumann Competition in Zwickau and in Spain at the Maria Canals Competition in Barcelona, Jose Iturbi in Valencia, Reina Sofia in Madrid and finally Premio Jaén. Not only did she win the first prizes there, but also prizes for the best interpreter of Spanish music. Her concerts and recitals have taken her to the music centres of Europe, Japan and to the United States or America. Her recordings are published by Ars Musici and EMI. Besides her concert activities, Elza Kolodin is especially successful in teaching young pianists. She is professor for piano at the Musikhochschule Freiburg, Germany, directs master classes in many countries and is a member of the jury in many international piano competitions.

Media reviews on the master classes
"Elza Kolodin, a breathtakingly brilliant virtuoso and much more. In her play, each note comes to life. The piano is a world of colorful landscapes, a scene of human destinies, dreams and fulfillment.
For Elza Kolodin, music has the noble mission to free mankind and to enable their creative talents to unfold…. The teaching Elza Kolodin gives is a basic education developing all the possibilities of playing the piano as a movement of the entire body. The works are penetrated on the basis of the strictest respect for every detail of the text in order to open up to our feelings. The unique intensity of her teaching stems from her passionate interest in other people, from a power to live and to show the ways to live what talents lie in them by binding and freeing themselves at the same time…"
Edith Picht-Axenfeld "
… such impressing results would not have been possible without the greatness of the teacher who managed to captivate the participants with her inexhaustible musical power and visualization in a somewhat hypnotically way…" 
"...an intensity and a devotion paired with an inexhaustible knowledge and sensitiveness which are extremely rare today…"

Les années d'études d´Elza Kolodin ont été imprégnées de la tradition toute émotionelle de l´école de l 'Europe de l'Est, dont les principaux représentants furent Frédéric Chopin, Ignace Paderewski et Arthur Rubinstein. La presse internationale a célèbré son jeu d'une "brillante virtuosité" se caractérisant par une osmose toute particulière entre une "énergie électrisante" et une "poésie toute d'introspection". Commencées à l'Ecole Spéciale de Musique de Cracovie dans la classe de Zofia Zagajewska, Elza Kolodin continua ses études en tant que boursière de la "Société Chopin" à l'Académie de Musique de Varsovie avec Ryszard Bakst et Zbigniew Drzewiecki. Après son émigration, la Fondation Albert Roussel lui donnera la possibilité d´étudier à l'Ecole Normale de Musique de Paris dans la classe de Thierry de Brunhoff, lui-même élève d'Alfred Cortot. Elle obtint la "Licence de Concert" à l'unanimité du jury. S'en suivirent de nombreux succès aux concours internationaux tels les concours Busoni et Casagrande en Italie, le concours Schumann à Zwickau et les concours Maria Canals à Barcelone, José Iturbi à Valence, Reina Sofia à Madrid et Premio Jaén où elle obtint également les prix pour la meilleure interprétation de musique espagnole. Sa carrière de concertiste l´amènera à jouer dans les principales capitales européennes ainsi qu'au Japon et aux Etats-Unis. Ses enregistrements de Frédéric Chopin sont parus chez EMI et Ars Musici. Elza Kolodin se consacre également avec succès à l´enseignement et au développement de jeunes pianistes. Elle est professeur de piano à la Musikhochschule de Freiburg en Allemagne, donne des masterclasses dans divers pays et participe aux jury's internationaux.

Echos d'une masterclasse
Elza Kolodin, pianiste d'une brillante virtuosité à vous couper le souffle est encore bien plus que tout cela. Dans son jeu chaque son s'éveille à la vie. Le piano devient tout un univers de paysages riches en couleurs où se dénouent les destinées humaines, leurs rêves et leurs accomplissements. Pour Elza Kolodin la musique a le devoir suprême de libérer l'humanité de son étroitesse, d'éveiller les forces créatrices qui sommeillent en elle. Elza Kolodin donne à ses élèves un enseignement fondamental: chaque forme de jeu doit être soutenue dans ses divers mouvements par la participation du corps tout entier. L'approche des oeuvres se fait sur la base d'un travail intellectuel strict qui analyse avec minutie la partition dans son moindre détail, donnant alors libre accès à l'émotion. L'intensité unique de cet enseignement provient d'un intérêt passionné pour l'être humain, d'une puissante capacité d'amour du prochain montrant à chacun -étroitement lié et cependant libre- la voie vers la réalisation des dons qui reposent en lui.
Edith Picht-Axenfeld 
"...Des résultats aussi impressionants n'auraient pu être atteints sans le caractère exceptionnellemnt brillant de l'enseignante.Par la puissante intensité de sa vision musicale elle sut fasciner voire pratiquement hypnotiser ses élèves..." "
"...Intensité, don de soi, un savoir immense, une sensibilité que l'on ne rencontre que très rarement de nos jours..."

 

ABOUT ELZA KOLODIN

Vor Naturereignissen steht man sprach- und fassungslos. Versucht man dennoch etwas zu sagen, gerät es zum Gestammel. So etwa geht es dem sensiblen Zuhörer, wenn Elza Kolodin Chopin spielt. Er erlebt und erleidet die Urgewalt des Seelendramas, das aus den Tönen spricht. Jeder Ton einer noch so virtuosen Passage ist Musik, Klang, Sprache, Bild. Ja, ganze Landschaften steigen vor dem inneren Auge auf: weite Parkflächen mit hohen Baumgruppen im Abendlicht Linden, Ulmen, Ahorne. Eine Weymouth-Kiefer dazwischen. Und Wiesen, auf denen geheut wurde, die in einer hohen Sommernacht betäubend duften. Auch wogendes Meer steht vorm sehenden Ohr. Überhaupt, wenn Elza spielt, werden die Ohren zu Augen, die menschlichen Sinne, von der Seele gespeist, erleben den Austausch ihrer Funktionen. So etwas vermag Musik, wenn der Komponist und die Spielerin kongruieren.
Chopin, Schumann und Wagner sind die drei Musiker des 19. Jahrhunderts, deren Musikseele zugleich Bewusstseinsseele war. Sie können nur von Künstlern interpretiert werden, die dieses höhere Bewusstsein erspüren und umsetzen. Dann geschieht, was die Zuhörer an einem Februarabend - ich wiederhole es hier erleiden konnten, als Elza Kolodin Chopin spielte. Jedes Nocturne eine Lebensgeschichte. Die Sonate h-Moll Abbild von königlichem Stolz, von Ritterlichkeit und einsamer Größe. Abbild - Hörbild - Bildklang.
Dieses Spiel ließ jedwede ästhetische Kategorie weit hinter sich. Hier war nicht Schönheit, Anmut und Eleganz zu hören, sondern deren Essenz im Seelischen, Chopin war anwesend. Die Spielerin war im "Stande der Gnade". Es spielte durch sie hindurch, aus ihr hervor. Solche Abende erlebt man in einem langen Leben so selten, dass man sie leicht aufzählen kann. In sie einbezogen zu werden, ist nicht weniger Gnade. Das Leben erhält durch sie Maßstab, Kunst erhält ihren Platz bei Religion, wir dürfen einen Blick auf die Ewigkeit hin tun, ehe sich der graue Alltagshimmel wieder schließt. Dank ist ein zu kleines Wort und doch das einzige, das gilt.
Jörg Brena, 1994

.. una formidable pianista que derrochó música a raudales: la germano-polaca Elza Kolodin. La Kolodin hizo un Concierto en la menor de Schumann que fue todó un prodigio de musicalidad y precioso sonido. La falta de ensayos con la orquesta hizo pasar a Elza Kolodin momentos dramáticos, en especial en el allegro vivace, pero ella salvó todos los escollos con habilidad y delicadeza, fraseando con verdadera gracia, mostrando una técnica muy considerable. EI público la ovacionó con entusiasmo, convencido de la valia de esta exquisita artista. 
El Pais, Madrid

… Ihr Spiel ist eine sehr eigene Mischung von pianistischer Transparenz, klanglicher Mässigung, von elektrisierender Energie und gelöster, verinnerlichter Poesie. 
Der BUND, Bern

Großes Klavierspiel. ... man war mitgerissen, aufgeweckt und aufgeschlossen worden von dieser sensiblen und gleichwohl mächtig ausgreifenden Pianistin.  
Badische Zeitung, Freiburg

A prodigious pianist gave her debut in Milwaukee: Elza Kolodin  impressed her audience with the prodigious quality of her power and technical prowess... Smooth flow of melody, warmth of the voicings and the dramatic impact of her phrasing! An exciting performance.  
Milwaukee Sentinel, U.S.A.

Una pianista elegante e sensibile, Elza Kolodin si e rivelata come una grande presenza artistica, dotata di ragioni personali, poetiche... un artista delle piu autentiche, che in due brani chopiniani ha fatto realmente valere se stessa in rapporto ad una musica che ancor oggi trova una lettura piu fidele, piu attendibile e in ogni caso piu convincente, in musicisti della stessa nazionalita di Chopin.
L 'Adige Bolzano, Italia

Tempérament musical riche et profond ainsi qu'une réelle maturité artistique: la pianiste polonaise Eliza Kolodin, au palmarès dejà bien garni, les possède indiscutablement. On a pu le constater tout au long de son récital magnifique. Elle s'est imposée par la présence et l'intensité de son jeu en traduisant toute la poignante humanité du dernier Beethoven... Interprétation judicieusement contrastée, animée d'un souffle véritable, la recherche de l'éclat ne nuisant jamais a la noblesse de l'expression ni a la beauté du timbre, Elza Kolodin a su aller au cœur même de l'œuvre et le langage schumannien a trouvé en elle une interprète sensible tant a l'ardeur exaltée qu'à réverie mélancolique . . A ces danses stylisées, d'une authentique saveur populaire que sont les Mazurkas de Chopin, Elza Kolodin a précisément imprimé un élan rhythmique irrésistible, élan capable de donner des ailes à un paralytique.
Nouvelle Revue de Lausanne, Suisse

Con su fuerte personalidad, con el indudable encanto de una juventud entregada a la musica, Elza Kolodin ha tocado con un entusiasmo, con un rigor tecnico y con una perfecion que la situa entre las jòvenes promesas que ya van constituyendo una gloriosa realidad...
Indudablemente una pianista que es capaz de interpretar de ese modo a Beethoven, es una gran artista ... Una gran pianista, de amplias perspectivas y risueno porvenir artistico.
Hoja del Lunes Granada, Espagna

Ein Liebling des Publikums und der Fachleute ist die grossartige Polin Elza Kolodin. Man könnte sie als hochempfindsame Virtuosin bezeichnen, die in ihrem Spiel vollendet organisches Zusammenspiel aller Bewegungskräfte von einer inneren Mitte her steuert und sie für ein ungemein beseeltes, manchmal von Erregung vibrierendes Musizieren einsetzt, das überströmt von Leidenschaft und intuitiver Versenkung in die Musik der großen Meister.
Dolomiten Zeitung, Bozen, Italien

Escuchar a la pianista polaca Elza Kolodin es una verdadera delicia. Su temperamento artistico excepcionalmente exquisito, depurada técnica, capacidad para la extensa gama de matización, que en esta pianista casi siempre oscila entre el »pianissimo« inverosimil al »forte« conseguido mas por la decisión que por la fuerza en el ataque, mantuvieron en vilo a los socios de !a Filarmónica de Valencia, durante todo un programa dedicado a la obra de Federico Chopin.
Levante, Valencia

Elza Kolodin a magnifiquement enlevé ces Préludes dans un style empreint de noblesse et de grandeur, de gràce et de souplesse exquise, avec une expression transcendante.
Nouvelles d´Alsace

… mit Ihrem sehr genauen, persönlich getönten, doch nie über-emphatischen Spiel und vor allem mit einer bewundernswert wendigen und feinen Kultur der klangfarblichen und dynamischen Nuancen (ein "subito piano" von Ihr kann der Himmel sein!) zu einem Spielplatz für Gefühle, auf dessen abenteuerlichen Wegen und Abwegen man sich am liebsten immer weiter verloren hätte.
Badische Zeitung  Freiburg

DISCOGRAPHY

 



PEDAGOGY

„Elza Kolodin, eine Virtuosin atemberaubender Brillanz, ist aber viel mehr als nur dies. Jeder Ton lebt in Ihrem Spiel. Das Klavier ist eine ganze Welt von farbenreichen Landschaften, von Schauplätzen menschlicher Schicksale, Träume und Erfüllungen. Für Elza Kolodin hat die Musik den hohen Auftrag, die Menschen aus ihrer Enge zu befreien, die in ihnen schlummernden schöpferischen Kräfte zu entfalten.
Sie gibt eine alle Spielformen als Bewegungsabläufe des ganzen Körpers entwickelnde grundlegende Erziehung. Die Werke werden auf der Basis strengster Textbetrachtung in allen Einzelheiten geistig erschlossen und dem Gefühl geöffnet. Die einzigartige Intensität dieses Lehrens stammt aus dem leidenschaftlichen Interesse am anderen Menschen, aus einer Liebeskraft, die ihm Wege zeigen möchte, in Bindung und Befreiung zu verwirklichen, was in ihm angelegt ist. Internationale Erfolge, eigene Preise und die Preise ihrer Schüler in Wettbewerben sprechen für sich“
Edith Picht-Axenfeld

“A great teacher and pianist like Kolodin not only inspires each of us to find his or her own path as musician but also to be a better person through experiencing her dedication and kindness over the years. Her lessons are filled with endless possibilities for finding solutions to every aspect of musical challenge, such as interpretation, imagination, technical and the musical vision. I am so grateful to have had such a great mentor in my life who helped to shape me into who I am today.”
Chong Lim Ng   Malaysia      

"Elza Kolodin hat mein Leben verändert.
Mit ihrer unvergleichlichen liebevoll-strengen Art unterrichtete sie mich nicht nur alle grundlegenden Künste des Klavierspiels, sie faszinierte mich, gab mir Mut, zeigte mir, wie man über sich hinauswachsen kann und muss. Sie ist eine großartige Pädagogin, eine einzigartige Pianistin, höchst anspruchsvoll, menschlich und mit der seltenen Fähigkeit, ihre Schüler stets auf ehrliche Art und Weise zu beflügeln und ihnen gleichzeitig den richtigen Weg zu weisen. Bis heute gilt ihr mein innigster Dank!"
Uta Weyand  Germany

Having studied with Prof. Kolodin for five years as a young teenager, I am always reminded of her warmth and generosity towards all her students. Her piano lessons are filled with fantasy and imaginations, working on musical details and exploring tools that help create and paint the music with colours. I must say that her strong positive fighter spirit has greatly influenced, challenged and inspired me over the years – a personal growth and development that extends way beyond musical studies. I am extremely grateful to have met a mentor like her.
Hao Zi YOH   Malaysia

„… ohne die Großartigkeit der Kursleiterin, die es verstand, die Kursteilnehmer mit ihrer unerschöpflichen musikalischen Kraft und Veranschaulichung fast hypnotisch zu fesseln, wäre dieses beeindruckende Resultat nicht erzielt worden.“

„… Intensität und Hingabe sowie unerschöpfliches Wissen und Feingefühl, das man heutzutage höchst selten erlebt …“


MASTERCLASSES:
France:   EPTA Lyon  Paris  Moulin d'Andé
Germany:  EPTA Dresden  Freiburg
Poland:  Cracow 
Italy : Cagliari  Villa Medici Giulini 
Spain:   Madrid  Castellon  Salamanca  Alcala  Bilbao
The Netherlands:   Amsterdam  Den Haag
Switzerland:   Interlaken Classics
Turkey: Ankara
Israel:  Jerusalem
Japan: Yokohama  Kyoto

JURY MEMBER:
Concours International de Piano CLARA HASKIL  Switzerland
TOP OF THE  WORLD International Piano Competition  Norway
HOROWITZ International Piano Competition Kiev  Ukraine
Concurso Internacional de Piano PREMIO JAEN   Spain
Concurso Internacional de Piano  JOSE ITURBI  Valencia  Spain
MARIA CANALS International Piano Competition Barcelona  Spain
International FRANZ LISZT Piano Competition  Weimar Germany
-Concours International de Piano du Maroc 
-GRAND PRIX ANIMATO   Paris  France
-PIANO CAMPUS  International Competition  Pontoise  France
-Concours International de Piano d'Epinal  France
-International Piano Competition  ENSCHEDE  The Netherlands
-EVANGELIA TJIARRI International Piano Competition  Cyprus
-Internationaler  Wettbewerb PIANO PODIUM Munich Germany
-International F.CHOPIN Piano Competition  Ankara  Turkey
-SHEVENINGEN International Piano Competition The Netherlands

DOWNLOAD

Hier können Sie die Biographie von Elza Kolodin als Word-Dokument herunterladen:
biographie.zip (deutsch/englisch/französisch)

Ein hochauflösendes Künstlerfoto:
ELZAKOLODIN.JPG

Das Pressearchiv mit Zeitungsartikeln:
pressearchiv.pdf

CONTACT

Musikmanagement

Irmgard Preisinger
Brandhof 6
79227 Schallstadt
Tel. 07664 617 418
irmgard.preisinger@t-online.de

IMPRINT

Inhaltlich Verantwortliche gemäß § 10 Absatz 3 MDStV:

Professor Elza Kolodin
Hochschule für Musik Freiburg
Schwarzwaldstraße 141
D-79102 Freiburg i. Br.
e.kolodin@mh-freiburg.de

Konzeption / Layout
Thomas Varadi

Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Sämtliche angebotenen Informationen dürfen - auch auszugsweise - nur mit schriftlicher Genehmigung durch Elza Kolodin weiterverbreitet oder anderweitig veröffentlicht werden.

Haftungsausschluss

Trotz sorgfältiger Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt aller verlinkten Seiten inkl. deren Weiterleitungen und/oder Verlinkungen sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Ich distanziere mich damit ausdrücklich von möglicherweise rechts- oder sittenwidrigen Inhalten anderer Anbieter. Bei Unstimmigkeiten oder entsprechenden, von mir nicht bemerkten Veränderungen bitte ich dennoch um kurze Benachrichtigung.